Über die Modedesignerin hinter dem Premium Modelabel aus Berlin

Portrait Natascha von Hirschhausen. Nachhaltige und ethische Modedesignerin. High quality and premium fashion.

Ehrlich. Authentisch. Holistisch. Unaufgeregt steht Modedesignerin Natascha von Hirschhausen für höchste, wohl durchdachte Standards - ökologisch, sozial und transparent.

2017 Capsule Collection in Zusammenarbeit mit Living Blue

2017 faire Schmuckkollektion aus Silber

 

2016  Workshop für Lokal-International

          "Zero-Waste Design and Experimental Draping"

2016 Nominierung zum Bundespreis Ecodesign
2016 MINI Design Preis
2016 Gründung des Modelabels "Natascha von Hirschhausen"


2015 Gründung des Online-Magazins "AETHIC.de" 
2014/15 Teilnahme am Weiterbildungsprogramm

          „lokal-international / Berlin - Dhaka“
          (UdK, KHB, Goethe Institut Bangladesch)

 

STUDIUM:

Master of Arts zum Thema "reVISION" - ethische Modegestaltung"

          an der Kunsthochschule Berlin Weißensee

Bachelor of Arts mit Auszeichnung an der MD.H Berlin
          „Nachhaltigkeit 2.0 - Entwicklung einer open-source Kollektion“ 
Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes



 Natascha von Hirschhausen studierte für ein Jahr medizinische Physik in Halle (Saale), bevor sie für das Mode-Studium an der Mediadesign Hochschule nach Berlin zog. Hier schloss sie ihren Bachelor of Arts zum Thema „Nachhaltigkeit 2.0 - Entwicklung einer open-source Kollektion“ mit Auszeichnung ab. In dieser Zeit wurde sie als Stipendiatin in die Studienstiftung des Deutschen Volkes aufgenommen. Ihren Master of Arts zum Thema ethische Modegestaltung absolvierte Natascha an der Kunsthochschule Berlin Weißensee. Neben dem Studium arbeitete sie bei einem eco-fashion und einem high-fashion Label. Außerdem nahm sie am Weiterbildungsprogramm „lokal-international / Berlin - Dhaka“ teil, das von der Universität der Künste, der Kunsthochschule Weißensee und dem Goethe-Institut Bangladesch, angeboten wird.

Entschlossen verstaubte Vorurteile zum Thema grüne Mode einzumotten, gründete sie mit Stefanie Barz das Online Magazin "AETHIC.de". Zusammen tauchen sie in die expressive Welt der Mode ein und holen, ohne mit dem Finger zu zeigen, aufregend Innovatives, Ästhetisches und Ethisches hervor.

 

Mit ihrem Modellabel beweist Natascha von Hirschhausen eine holistische Philosophie, mit dem sie im März 2016 den MINI Design Preis gewann und im Oktober für den Bundespreis Ecodesign 2016 nominiert wurde. 2016 gab die zukunftsorientierte Designerin außerdem einen Workshop über nachhaltige Modegestaltung und experimentelles Drapieren für 18 Modedesigner aus Bangladesch und Deutschland im Namen des Goethe Institut Bangladesch an der Kunsthochschule Berlin Weißensee. 2017 folgte die faire Schmuckkollektion und eine Capsule Collection in Zusammenarbeit mit Living Blue aus Bangladesch.