Der Anzug.

Der Rest:

Der Ohrring.


weniger als 1% Verschnitt

Die Innovation hinter der ethischen Modekollektion

"Durch das Abwiegen der Kleidungsstücke und der entsprechenden

Reststücke habe ich errechnet wie stark ich den Verschnitt reduzieren kann."

 

Die generelle Vermeidung von Abfall und eine möglichst hohe Effizienz im Verbrauch der wertvollen Ressourcen ist für die zukunftsorientierte Designerin essenziell. Deshalb hat Natascha von Hirschhausen innovative Schnitte entwickelt, die diese Ziele mit guter Gestaltung verbinden.

 

Diese „no-waste“ Schnitte minimieren den entstehenden Abfall in der Produktion der Kleidungsstücke auf unter 1%. Die Schnittlinien greifen dabei derart ineinander, dass der Verschnitt, gegenüber dem klassischen Zuschnitt, signifikant minimiert wird. Zudem sind die Schnitte im direkten Vergleich zur konventionellen Produktion deutlich effizienter im Verbrauch der Ressourcen. Dank der komplexen Arbeit mit Kurven wird zeitgleich eine gute Passform ermöglicht. 

 


© Natascha von Hirschhausen, 2018